Test zum Magazin "Mein Zaubertopf"

Alle zwei Monate erscheint das Magazin „Mein Zaubertopf“ aus dem Falke-Media-Verlag. Seit September 2016 ist das Heft am Kiosk erhältlich und kann seitdem auf eine beeindruckende Bilanz zurückblicken. Mit einer Startauflage von 100.000 Exemplaren kam das erste Heft in den Handel. Die Zeitschrift enthält in jeder Ausgabe mehr als 100 Rezepte für den Thermomix®, die reich bebildert und mit einfachen Erklärungen leicht nachzukochen sind. 

Im ersten Quartal 2017 ist der Titel erstmals IVW-geprüft und kann sich mit stolzen 125.751 Exemplaren pro Ausgabe über einen ersten Platz unter den Zeitschriften-Neueinsteigern freuen. Auch im Top-100-Ranking ist „Mein Zaubertopf“ vertreten und lässt manch langjährig etablierten Wettbewerber hinter sich. 

Flankiert wird das Magazin von der Webpräsenz www.zaubertopf.de, die weitere Rezepte sowie eine Bestellmöglichkeit für das Magazin bietet. Die Facebook-Community hat mittlerweile 125.000 Mitglieder, auch die Instagram-Seite wird von mehr als 17.000 Abonnenten mit Interesse gelesen (Stand: April 2017).


Magazin

Layout / Übersichtlichkeit

Die Printausgabe „Mein Zaubertopf“ ist sehr aufgeräumt und übersichtlich. Gleich am Anfang des Heftes finden die Leser eine bebilderte Übersicht über alle Rezepte, die im Heft enthalten sind. Kleine eingeklinkte Symbole zeigen auf einen Blick vegetarische oder „Low Carb“-Gerichte. Die Schrift könnte insgesamt allerdings etwas größer sein. 

Schon das Inhaltsverzeichnis macht mit großen Bildern Lust aufs Kochen. Thematisch nach bestimmten Zutaten oder Anlässen sortiert, sind Lieblingsrezepte schnell gefunden. Jedes Thema beginnt mit toll fotografierten Gerichten, die dem Leser schon beim Ansehen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Bei den Rezepten finden sich die Fotos dann etwas kleiner wieder. Die Rezepte enthalten eine umfangreiche Zutatenliste, die Zubereitung wird schrittweise klar und verständlich beschrieben. Kleine Icons, die einzelne Teile des Thermomix® symbolisieren, erleichtern die Übersicht. Am Ende des Rezepts findet sich jeweils eine Kalorienangabe pro Person sowie die Anteile an Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett. Leider finden sich die Symbole aus der Übersicht hier nicht wieder. Auch Hinweise auf mögliche Allergene, Laktose oder Gluten sind nicht vorhanden.


Service

Überall im Heft finden sich immer wieder Praxistipps, die das Kochen erleichtern sollen. So werden z.B. Tipps zum Spargelschälen gegeben, auch alternative Zutaten werden von Zeit zu Zeit genannt. Produkttipps rund um den Thermomix® geben den Köchen Anregungen zur weiteren Nutzung. Auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen, beispielsweise zur Herstellung von Nudeln, sind gute Hilfestellungen. 

Guten Nutzwert hat auch das Extra-Heft „Unsere Besten“, das im handlichen DIN A5-Format dem Magazin beiliegt. Hier finden die Hobbyköche gesammelte Rezepte zu einem bestimmten Thema. Ein Sammelordner für die Heftchen ist erhältlich, zum Abheften sind gleich praktische Ösen vorhanden. Ein nettes Gimmick sind auch die beiliegenden Aufkleber. 

Eine schöne Idee ist es auch, Leser einzelne Gerichte nachkochen und ihre Meinung dazu abzugeben zu lassen. Damit jedoch auch die Fragen anderer Leser beantwortet werden können, wäre eine Rubrik mit Leserbriefen oder Leserfragen wünschenswert. 


Website

Internetauftritt

Fans des Magazins „Mein Zaubertopf“ wissen die Website www.zaubertopf.de zu schätzen. Denn wie schon im Magazin finden sie hier weitere innovative Rezepte, die schnell und unkompliziert mit dem Thermomix® umzusetzen sind. Auch hier stellt man sich schon beim Betrachten der schönen Rezeptbilder die leckeren Gerichte vor und will am liebsten gleich zum Einkaufen aufbrechen. Viele Kategorien machen das Auffinden gewünschter Rezepte einfach, eine Suchfunktion hilft zusätzlich. Nutzer können die Rezepte kommentieren, diese Funktion wird bislang allerdings wenig genutzt (Stand: April 2017)


Lieferung / Bestellprozess

Rechtlich ist die Seite einwandfrei, zur Bestellung der Abos werden Interessenten auf die Seite des Verlages falkemedia weiter geleitet. Hier finden sich auch weitere Informationen zum Anbieter sowie zu Widerruf, Lieferung, Zahlungsmöglichkeiten etc. Zu jedem Abo gibt es ein Geschenk, das der neue Abonnent aus verschiedenen Angeboten auswählen kann. Die Lieferung ist kostenlos, als Start kann die aktuelle oder die kommende Ausgabe angegeben werden. Als Zahlungsart wird leider nur Bankeinzug angeboten, dafür ist der Bestellprozess kurz und übersichtlich. Wer zwei Abos bestellen will, etwa für sich selbst und als Geschenk, muss zwei Bestellungen tätigen. Abos verlängern sich automatisch, wenn sie nicht 6 Wochen vor Ablauf gekündigt werden. Das gilt leider auch für Geschenkabos, hier wäre eine automatische Beendigung des Abos wünschenswert.  


Service

Der Support von falkemedia war telefonisch gut zu erreichen und konnte die Fragen kompetent beantworten. Auch die Antwort auf die Anfrage über das Kontaktformular wurde innerhalb weniger Stunden bearbeitet. 

Social-Media-Fans kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Die Facebook-Seite bietet täglich eine Fülle von Tipps und Neuigkeiten rund um den Thermomix®, auch auf Instagram werden regelmäßig Fotos und Rezepte veröffentlicht. In YouTube-Videos wird die Zubereitung einzelner Gerichte erläutert, so dass auch Ungeübte Hobbyköche sich an die Rezepte wagen können. Insgesamt bietet www.zaubertopf.de mit den weiteren Seiten eine Fülle von Informationen und verdient die Note 1,4.